• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

GdG grenzenlos

In der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Aachen-Nordwest, die im Nordwesten der Region Aachen Stadt an die Niederlande grenzt, sind seit dem 1.1.2010 die Pfarreien

zusammengeführt. Die GdG nennt sich seit 2019 "GdG grenzenlos".
Aufgrund der Historie und der geographischen Lage bestehen zwei Teilbereiche:

  • St. Heinrich, St. Laurentius, St. Martinus
  • St. Konrad, St. Philipp Neri, St. Sebastian, St. Peter

Hier eine Karte der GdG


Top-Themen-Übersicht

 

Aufbau der GdG

Die rechtliche Basis der GdG grenzenlos bildet der Kirchengemeindeverband (KGV) Aachen-Nordwest. Er ist Anstellungsträger des kirchengemeindlichen Personals aller Pfarreien und fällt über den Verbandsrat wichtige Entscheidungen. Dazu ist ihm aus den Kirchenvorständen die entsprechende Kompetenz übertragen worden. Der Verbandsrat wird geleitet von einem der Pfarrer der GdG. Er setzt sich zusammen aus je zwei Mitgliedern aus allen Kirchenvorständen sowie aus allen amtierenden Pfarrern.

Die Organe der GdG sind der Leiter der GdG, das Gemeindeleitungsteam bzw. der Koordinierungskreis und der von den Gemeindemitgliedern direkt gewählte GdG-Rat.
Die GdG wird geleitet von Pfarrer Josef Voß.

Ziele der GdG

Wir wollen in unserer Gemeinschaft der Gemeinden Orte anbieten:

  • Die Menschen zu einem sinnerfüllten Leben finden lassen.
  • An denen Menschen lebendig erfahren, woraus Christen leben und worauf sie hoffen.
  • An denen Menschen sich für ein Leben aus dem Glauben begeistern.
  • Die der Vereinzelung und Entfremdung entgegenwirken.
  • Die Familien und gesellschaftliche Lebensformen fördern.
  • Die den Dialog zwischen den Generationen unterstützen.
  • Die Kinder und Jugendliche in die Mitte stellen.
  • An denen anders Denkende, anders Lebende und Fremde Raum finden.
  • Die den Schwächsten Schutz und Hilfe geben.

Gerne laden wir zu uns ein zum Feiern unserer Gottesdienste und Feste, zu Glaubenswochen und Wallfahrten, zum Besuch von Konzerten oder weiterer Veranstaltungen, deren Zeiten und Orte Sie den folgenden Seiten entnehmen können.

In unseren Informationen finden Sie Interessantes – hoffentlich auch für Sie selber.


Johannes Brahms - Ein deutsches Requiem, op. 45

Text

Chor und Orchester von St. Laurentius führen „Ein deutsches Requiem” von Johannes Brahms auf.

Unter den großen Werken der Musikliteratur nimmt „Ein deutsches Requiem” von Johannes Brahms einen führenden Platz ein. Der Aufführung stellen sich die über 150 Mitwirkenden von Chor und Orchester St. Laurentius/ Aachen mit viel Enthusiasmus. Seit geraumer Zeit proben sie an dem eindrucksvollen Werk und seiner verheißungsvollen Aussage, die den Musikern schon bei der Vorbereitung unter die Haut ging. Denn die theologische Aussage ist eher ungewöhnlich für ein Requiem: Die hier von Brahms selbst gewählten Bibelstellen betonen, wie sehr nicht nur die Toten, denen das Requiem gilt, sondern auch die Hinterbliebenen der Ruhe und des Trostes bedürfen.

Das Werk mit seiner überaus hoffnungsvollen Aussage wird zwei Mal zur Aufführung gebracht.

Als Solisten werden Geesche Bauer, Sopran und Stephan Saus, Bass zu hören sein. Die Leitung hat Gregor Jeub.

Termine
  • Sonntag, 15.3.2020, 18:00 Uhr

    St. Laurentius, Laurentiusstr. 75, 52072 Aachen

  • Sonntag, 22.3.2020, 18:00 Uhr

    Sint-Pauluskerk, Kerkstraat 27, 6291 AB Vaals, NL

Eintrittskarten

Kategorie 1 und 2 (nummeriert) 20,-/16,- Euro, Kategorie 3 (unnummeriert/ Stehplätze) 12,- Euro

Vorverkauf am 22./23. Februar und 29. Februar/1. März 2020 (nur samstags/ sonntags) zu den Öffnungszeiten der Bücherinsel in der Laurentiusstr. 75, 52072 Aachen. Ab Mittwoch, 4. März 2020, ausschließlich zuzüglich der Vorverkaufsgebühr beim Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen.

Restkarten an der Abendkasse. Öffnung der Kirche um 17:30 Uhr. Keine Kartenrücknahme

Gregor Jeub

Top-Themen-Archiv